Copyright 2006 Topal GmbH..
ESTRICHE FÜR JEDEN BEDARF UND EINSATZZWECK
Die Anhydritestriche   Naturanhydrit - Fliessestrich

   
In Wohnhäusern, Bürogebäuden, Aufenthaltsräumen und Kellern für normale Nutzung reicht AE 20 meist völlig aus.
Die Qualität AE 30 empfiehlt sich beimittelmäßiger Nutzung von Treppenhäusern, Klassenzimmern, Behandlungsräumen in Krankenhäusern, Versammlungs- und Ausstellungsräumen, Gaststuben etc. Die Estrichklasse AE 40 wird dabei bevorzugt in stark genutzten Produktionshallen mit Staplerverkehr eingesetzt.
  Fliessestrich läßt sich leicht und kraftschonend verarbeiten, was eine hohe Verlegeleistung möglich macht. Durch seine selbstnivellierende Eigenschaft kann er auf großen Flächen bis zu 250 m² ohne Dehnfugen schnell und sicher eingebracht werden. Optimal verlegt kann er bei guten klimatischen Bedingungen oft schon nach einem Tag begehbar sein.
     
Die Zementestriche   Zementestrich - Der Klassiker
     
Zementestriche können im Gegensatz zu Anhydritestrichen auch in Feuchträumen (Sauna, Schwimmbadbereich, Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit) verlegt werden. Für Garagen und Balkone werden sie ebenfalls verwendet. Ab ZE 40 wird nur im Verbund verlegt, da der sehr hohe Zementgehalt enorme Spannungen erzeugt.   Zementestrich kann in der warmen Jahreszeit bei hoher Luftfeuchtigkeit früher mit der gewünschten Oberfläche belegt werden - bereits ab einer Restfeuchte von 2% CM. Durch seine plastische Verarbeitung eignet er sich auch für Gefälle, wo Fliessestrich natürlich davonläuft.